Aktuelle Neuigkeiten

36. BWGV-Mannschaftsmeisterschaften 2017 Herren 3. Liga

von Daniel Glück (10.10.2017)
v.l.n.r: Hannes Mergner, Patrick Heidenreich, Stefan Schleicher, Tom Kojetinsky, Fintan Hummel, Jochen Roth, Mark Appich, Tobias Heinz, Joachim Kossegg, Daniel Glück (Kapitän). Auf dem Bild fehlen Hagen Melber und Cornelius Ferrari.

Am Wochenende des 7. - 8. Oktober haben sich die Herren aus Neckartal auf der Anlage des Golfclub Domäne Niederreutin bei herbstlichen und nasskalten Wetterbedingungen mit den altbekannten Teams aus Langenstein, Haghof, Reutlingen, Schönbuch, Hetzenhof, Schwäbisch Hall und Hochstatt gemessen. Zum Glück blieb man am Wochenende vom Regen verschont, der starke und kalte Wind machte den sonst eher einfachen Platz aber zu einer großen Herausforderung. Das Ziel war ganz klar der Einzug in die Aufstiegsrunde und endlich die 3. Liga in der man nun bereits seit Jahren verharrt in Richtung 2. Liga zu verlassen. Den Einzug in die Aufstiegsrunde hat man souverän als Erstplatzierter am Samstag erreicht, konnte sich aber im Lochwettspiel am Sonntag nicht gegen das starke Team aus Schönbuch durchsetzen.

Wichtig war Kapitän Daniel Glück an diesem Wochenende erneut so viele Nachwuchsspieler wie möglich aufzustellen und so bekamen Patrick Heidenreich und Tom Kojetinsky die Chance auf ihren ersten Einsatz bei den Herren. Den Kader vervollständigten Jochen Roth, Stefan Schleicher, Joachim Kossegg, Mark Appich, Hannes Mergner, Hagen Melber, Cornelius Ferrari, Fintan Hummel, Tobias Heinz und Kapitän Daniel Glück.

Die Neckartaler spielten sehr solide Einzel mit Jochen +5, Stefan +6, Mark +6 und Fintan mit +6. Im Vierer spielten Hagen & Daniel +8 und Hannes & Cornelius +12. Das Streichergebnis lieferten Tom & Patrick mit +27.

Gespannt wartete man nach den Zählspielen auf die Gesamtergebnisse und Platzierungen. Mit nur einem Schlag Vorsprung vor Haghof hat man tatsächlich den ersten Platz erzielt und spielte somit gegen den Viertplatzierten Schönbuch. Es war schon leicht ärgerlich, dass man dieses Mal nicht einfach zwei Schläge mehr hatte und damit auf dem Zweiten Platz gelandet wäre. Dies hätte nämlich bedeutet, dass das Aufstiegsspiel gegen den im Vergleich zu Schönbuch deutlich schwächeren Gegner Reutlingen gespielt hätte werden müssen. Die Aufstiegschancen wären damit deutlich besser gewesen. Der Endstand nach den Zählspielen am Samstag:

1. Neckartal, +43
2. Haghof, +44
3. Reutlingen, +48
4. Schönbuch, +51
5. Schwäbisch Hall, +55
6. Hetzenhof, +56
7. Hochstatt, +59
8. Langenstein, +66

Am Sonntag hieß es dann Matchplay. Als Erstes gingen die vier Einzel gefolgt von drei Vierern auf die Runde. Den Ehrenpunkt sicherte Stefan den Neckartalern der sein Match mit 4 auf 2 gewonnen hat. Chancenlos blieb Jochen der gegen den besten Spieler von Schönbuch, der auch für das Uni Team von St. Andrews spielt, mit 6 auf 4 verloren hat. Auch Mark und Fintan verloren relativ deutlich mit jeweils 4 auf 3. Im Vierer waren die Youngster Tom & Patrick nach 9 Loch zwar noch 1 auf mussten sich allerdings nach der 16 mit 4 auf 2 geschlagen geben. Trotzdem eine respektable Leistung und ein guter Einstand bei den Herren für Patrick. Damit hatten die Schönbucher schon die benötigten vier Punkte sicher und standen somit als Aufsteiger fest. Achim & Daniel lagen an der 15. Spielbahn 1 down und die Schönbucher haben das Match geteilt. Hannes & Tobias die schon auf der 17 waren hätten nicht mehr zu Ende spielen brauchen sind dann aber mit AS noch auf die 18 gegangen. Dort verloren die beiden allerdings mit 1 down da der Schönbucher Vierer einen vier Meter Birdie Putt versenkt hat. Gegen die starken Schönbucher mit zwei Plus-Handicapern hat man somit letztendlich leider relativ deutlich mit 5,5 zu 1,5 verloren. Neckartal hat dadurch wie auch bereits in der vergangenen Jahren die Klasse leider nur gehalten.

Im zweiten Aufstiegsspiel besiegte Haghof das Team aus Reutlingen mit 4,5 zu 2,5. In den beiden Abstiegsspielen haben Hetzenhof und Langenstein gewonnen und sich somit den Klassenerhalt gesichert.

Zurück